Author: @dmin

erwähnt bei rebelart.net

Wir waren mal so frei und haben den Macher des deutschen urban art Blogs rebelart.net auf unsere Seite und das NORDend-Interview hingewiesen. Dieser fand beides tatsächlich “eine Meldung wert”, und veröffentlichte zu unserer Überraschung prompt die ganze Email unseres Redakteurs. Vielen Dank!
Falls ihr die Seite www.rebelart.net noch nicht kennen solltet schaut sie euch unbedingt an. Unserer Meinung nach findet sich dort das Kompendium zum Thema art and activism. Außerdem lohnt es sich immer mal wieder rein zu schauen denn sie wird ständig aktualisiert.

http://www.rebelart.net/diary/wp-content/themes/ambiru/images/header.png

Cityghost on Tour

Der Geist ist seiner Heimatstadt Frankfurt zwar sehr verbunden, jedoch muss auch er immer mal wieder raus in die Welt um andere Luft zu schnuppern. Denn er mag zwar keine (sichtbaren) Ohren haben, eine Nase hat er aber schon.
In Berlin, auf Sylt, in Wien und Athen wurde er bereits gesichtet und mit Sicherheit findet man ihn auch in weiteren Städten – wir werden davon berichten. Hier also mal ein paar Entdeckungen aus Brüssel, dem Hauptsitz der EU und der NATO.

Nachtrag vom 14.01.2011: Spot wird in einem Artikel der Erasmus Times mit der Überschrift Brussels wall-lords als “Belgian tagger” bezeichnet. Lustig.

Interview mit einem Phantom

NORDend Magazin #2Den Titel der zweiten Ausgabe des neuen Stadt(teil)magazins NORDend ziert, na was wohl?, klar: ein Cityghost.
Und nicht nur das, die Redaktion hat es tatsächlich geschafft le createur d’esprit ausfindig zu machen und zu einem lesenswerten Interview zu überreden. Eine online-Fassung des Interviews gibt es übrigens nicht, also ab an den Kiosk bevor das Mag vergriffen ist.

Mehr Infos zum Magazin findet ihr hier:
nordend-magazin.de
und hier:
nordend-magazin.blogspot.com
(das Foto rechts stammt auch von dort)